Insgesamt 8 DT (DannenbergTraining) - Athleten standen dieses Jahr  beim Ostseeman am Strand von Glücksburg, um ihren “längsten”, oder “halblängsten” Tag des Jahres zu begehen. Es gab Bestzeiten, “Firsttimer - Gänsehaut” und einen tollen Triathlontag bei bestem Wetter. Allerdings hatten wir auch einen Unfall zu beklagen. Schon zu Beginn der ersten Radrunde kam es bei unserem Jürgen zu einem fiesen Radsturz, der mit der Diagnose Schlüsselbeinbruch und einer geprellten Hüfte endete.

Beim IRONMAN in Hamburg hatten wir Sonja am Start, die bei ihrer ersten Langdistanz - Teilnahme einen hervorragenden Job gemacht hat. Und das nicht ganz ohne Komplikationen, da sie eine halbe Stunde mit einem Raddeffekt hantieren musste. Der erste Schreck fuhr ihr aber bereits am Morgen 10 min. vorm Schwimmstart durch die Knochen. Die Schwimmbrille ging kaputt. Direkt am Nasensteg gerissen. Die Begleitung eines anderen Athleten konnte glücklicherweise mit einer Ersatzbrille dienen.  An alle Athletinnen und Athleten in Glücksburg und Hamburg: “Super gemacht…klasse abgeliefert!”