Triathlon in Rendsburg!

Triathlon in Rendsburg!

Am 7. September ist in Rendsburg triathletisch ´was los. Der „Canal - Cup - Triathlon“ auf der Sprintdistanz gehört für viele Triathletinnen und Triathleten zum Abschlußevent der Saison. Dann treffen sich nochmal alle triathletischen Nordlichter zu einem letzten Vergleich. Auch Staffeln gehen an den Start und geben dem Ganzen noch einen „volksnahen“ Anstrich. Oftmals wird hier der Grundstein für einen Solo - Auftritt im nächsten Jahr gelegt. So auch  bei den Jungs und Mädels von der Schleswig - Holstein Netz AG. Gemeinsam mit Dannenberg.Training werden die nächsten Wochen in einem Angebot von 3 Trainingseinheiten pro Woche, Athletinnen und Athleten auf das Event im September vorbereitet. Auch in diesem Jahr sind neben „alter Hasen“ auch wieder junge, motivierte „Frischlinge“ dabei. Das erste Schwimmtraining im Freibad sah schon sehr vielversprechend aus.

IRONMAN Hamburg & OSTSEEMAN

IRONMAN Hamburg & OSTSEEMAN

Insgesamt 8 DT (DannenbergTraining) - Athleten standen dieses Jahr  beim Ostseeman am Strand von Glücksburg, um ihren „längsten“, oder „halblängsten“ Tag des Jahres zu begehen. Es gab Bestzeiten, „Firsttimer - Gänsehaut“ und einen tollen Triathlontag bei bestem Wetter. Allerdings hatten wir auch einen Unfall zu beklagen. Schon zu Beginn der ersten Radrunde kam es bei unserem Jürgen zu einem fiesen Radsturz, der mit der Diagnose Schlüsselbeinbruch und einer geprellten Hüfte endete.

Beim IRONMAN in Hamburg hatten wir Sonja am Start, die bei ihrer ersten Langdistanz - Teilnahme einen hervorragenden Job gemacht hat. Und das nicht ganz ohne Komplikationen, da sie eine halbe Stunde mit einem Raddeffekt hantieren musste. Der erste Schreck fuhr ihr aber bereits am Morgen 10 min. vorm Schwimmstart durch die Knochen. Die Schwimmbrille ging kaputt. Direkt am Nasensteg gerissen. Die Begleitung eines anderen Athleten konnte glücklicherweise mit einer Ersatzbrille dienen.  An alle Athletinnen und Athleten in Glücksburg und Hamburg: „Super gemacht…klasse abgeliefert!“